Herzlich Willkommen!

17. Oktober 2011

DOWNLOAD ES FILE BROWSER

 

 

 

 

Die Kindle Jailbreak Tutorials sind umgezogen – HIER KLICKEN

Advertisements

Fire Market Installation

28. November 2011

Der Android Market erlaubt es ohne Amazon Account Apps runterzuladen – unabhängig von Amazon. Leider ist es für Europäer ohne US-Account (dies beinhaltet US-Adresse, US-Kreditkarte, US IP Regestrierung) nicht möglich Apps aus dem Amazon Appstore zu laden oder zu kaufen. Daher ist der Android Market eine wirklich tolle und sogar bessere Alternative.

Den Android Market können wir nur installieren wenn wir das Gerät zuvor gerooted haben. Das Tutorial findet ihr HIER.

Bevor wir den Android Market installieren können müssen wir zuvor andere Schritte gehen. Als erstes testen wir, ob das Gerät auch wirklich gerooted wurde.

Wir downloaden diese Datei und entpacken den Ordner auf dem Deskopt. Anschließend stöpseln wir den Kindle Fire am PC an und klicken NICHT Disconnect. Daraufhin erscheint der Kindle beim Arbeitsplatz unter Laufwerke.

http://www.multiupload.com/FA86GZ6J10

Wir öffnen den Kindle und kopieren den „gapps“ Ordner sowie die „.apk“ Dateien ins Hauptverzeichnis des Kindle Fires. Das ist das erste Fenster was erscheint, nachdem ihr das Kindle Laufwerk öffnet.

Danach sollte es so aussehen

Jetzt kehren wir zum Kindle Fire zurück. Wir drücken auf Disconnect, das Kabel kann je nachdem auch entfernt werden und wir gehen mit dem Kindle Fire ins Web – wir öffnen den integrierten Webbrowser.

Randinfo: Es wird kein US Account benötigt, der Kindle muss nichtmal bei Amazon regestriert sein.

Im dortigen Webbrowser geben wir folgende Homepage ein „kindlejailbreak.wordpress.com

Wir landen dann auf einer Blogseite wo wir den E S File Browser vorfinden.. Wer einen funktionierenden Amazon US-Account  besitzt womit er Apps runterladen kann, der kann sich auch alternativ im Amazon Appcenter den „ES File Browser“ runterladen – alle anderen bitte diese Variante wählen. Wir klicken auf „DOWNLOAD ES FILE BROWSER

Daraufhin öffnet sich multiupload – eine Downloadplattform wo die .apk Datei abgespeichert ist. Wir klicken auf DIRECT DOWNLOAD und die Datei wird runtergeladen – das geht auch ziemlich fix.

Nachdem wir auf DIRECT DOWNLOAD geklickt haben, können wir den Browser schließen indem wir wieder auf den unteren linken HOME Button drücken. Den Download finden wir nun oben in der Notification Bar. In der Regel steht oben links euer Gerätename oder „my Kindle“, dort klicken wir einmal rauf und das Dropdownmenü öffnet sich. Wir sehen direkt den fertigen Download und klicken auf das Downloadfeld.

Es erscheint ein Installationsfenster welches wir mit „install“ bestätigen. Nachdem die App installiert wurde klicken wir auf DONE. Wir kehren zum Hauptmenü zurück und finden unter dem Reiter Apps den ES File Browser. Wir öffnen den ES File Browser,

Nun haben wir den ES File Browser geöffnet und sehen direkt mehrere Ordner und Dateien. Wir wählen die „ROOT CHECK“ Datei aus, welche wir zuvor auf dem Kindle gezogen haben.

Wir installieren die App und drücken anschließend auf OPEN. Es öffnet sich der Root Checker, der uns sagen kann, ob das Gerät erfolgreich gerooted wurde. Wir klicken auf „Verify Root Access“ daraufhin sollte die grüne Textnachricht „Congratulations! You have root access!“ erscheinen.  Dies können wir auch mit „Verfify Busybox installed“ machen. Dort sollte auch „Busybox is installed correctly!“ erscheinen.

Wir drücken den HOME Button unten links und kehren zu den Apps zurück und öffnen erneut den ES File Browser, wie oben beschrieben. Nun installieren wir den Root Explorer, welcher ebenfalls neben dem Root Check angezeigt wird. Nach der Installation drücken wir wieder anschließend OPEN  (beim Zugriff kann es sein, dass der Superuser eine Anfrage startet die wir mit „Allow“ bestätigen).

Nach der Installation drücken wir wieder anschließend OPEN. Wir sehen nun erneut Ordner, Dateien, Dokumente etc. Da wir nun den Market installieren wollen, gehen wir zum benötigten Pfad und müssen die Market Datei im Root Explorer verschieben. Zuvor müssen wir GoogleServicesFreamework installieren. Wichtig dabei ist, dass dieser Vorgang nur mit der App- Root Explorer stattfinden kann – der ES File Browser wird dazu nicht benötigt.

Wir scrollen zum Ordner sdcard und drücken rauf.

Wir befinden uns nun im sdcard Ordner und suchen den gapps Ordner . Den gapps Ordner klicken wir erneut an.

Im gapps Ordner angelangt suchen wir die GoogleServicesFramework.apk Datei

Randnotiz: Im Ordner befinden sich noch andere nützliche Apps die man somit direkt installieren kann (z.B. YouTube, Google+ etc.)

Wir installieren GoogleServicesFramework.apk und kehren nach der Installation mit „Done“ ins Verzeichnis zurück.

Im Verzeichnis zurückgekehrt suchen wir die com.amarket.apk Datei. Nun wird es ein bißchen tricky.  Wir klicken nicht auf die Datei rauf sondern klicken und gedrückt halten. Daraufhin erscheint ein Menü.

folgendes Menü erscheint wo wir „Move“ auswählen

Nachdem wir „Move“ angeklickt haben sind wir wieder im selben Verzeichnis und müssen nun den system apps Ordner suchen. Wir klicken zurück indem wir den obersten Ordner auswählen

Nun erneut den obersten Ordner.

wir scrollen runter und suchen den „system“ Ordner.

Im system Ordner angelagt suchen wir den „app“ Ordner – ebenfalls aufmachen.

Im App Ordner angelangt müssen wir nun die Schreibrechte des Ordners ändern. Dazu klicken wir auf das Mount R/W Button am oberen Rand. Dieser sollte danach zu Mount R/O wechseln

anschließend drücken wir auf den Paste Button am unteren Rand.

daraufhin erscheint die com.amarket.apk in der Liste. Diesen müssen wir wieder erneut anklicken und gedrückt halten, sodass das Menü wieder erscheint. Wir wählen „Permissions“ aus

Es öffnet sich ein Permissions Fenster mit grünen Haken. Diese ändern wir wie folgt in folgende Konstellation: Read von oben nach unten OWNER GROUP OTHERS jeweils ein Haken. Write von oben nach unten nur bei Owner ein Haken. Danach auf OK klicken.

Wir klicken anschließend die com.amarket.apk Datei ganz normal an und gehen auf install. Wir installieren die App und gehen anschließend mit Done zurück und mit HOME zum Launcher.

DER FIRE MUSS NUN NEUGESTARTET WERDEN – Dafür den Powerbutton gedrückt halten – Shut Down auswählen und erneut wieder anmachen. WICHTIG!

Nachdem der Fire neugestartet ist stellen wir erschreckt fest, dass der Market unter Apps nicht auftaucht! Dazu müssen wir erneut eine App installieren. Wir gehen erneut zum ES File Browser. ES File Browser öffnen.

Es gibt zwei wählbare alternativen. Der erste Weg ist der einfachste – der Market wird danach erfolgreich unter Apps angezeigt. Der zweite Weg installiert einen anderen Launcher, der den Amazon Launcher (Buchregal etc.) ersetzt. Ich würde die zweite Variante empfehlen.

Variante Eins: Um den Market bei Amazon Apps anzeigen zu lassen gehen wir wieder zum ES File Browser und installieren den Market Opener. Danach wird der Market Opener erfolgreich bei Amazon Apps angezeigt.

Variante Zwei: Die andere  alternative wäre den GO Launcher  zu installieren. Auch würde ich empfehlen den HomeSwitcher zu installieren, damit kann man leicht zwischen Amazon Launcher und Go Launcher switchen.

Wir installieren den GO Launcher und drücken auf OPEN oder DONE. Der Launcher sollte auch unter Apps erscheinen.  Man kann leichtens erkennen, dass der Launcher der eines Android Handys gleicht (ist ja auch einer!). Mir persönlich gefällt die Aufteilung des GO Launchers besser. Man kann den Go Launcher wenn man möchte zum Hauptlauncher umstellen (Das Gerät fragt auch danach). Mit dem Homeswitcher App kommt man zum Amazon Launcher zurück.

Im GO Launcher angelangt kann man in den Apps Menü den Market finden und öffnen.

——-

Zum Market: Ich würde raten einen neuen Account zu erstellen, da bereits vorhandene Accounts zu Downloadproblemen führen können. Im Android Market kann man hunderttausende Apps runterladen und man kann mit seiner eigenen deutschen Kreditkarte auch Apps kaufen – anders wie beim Amazon Appstore wo eine US Kreditkarte sowie eine US Adresse Pflicht ist.

Der Android Market läuft unanbhängig von Amazon und man muss den Fire nichtmal bei Amazon anmelden/regestrieren und es läuft alles bestens.

Bei manchen Usern tritt beim Download der Fehler „Could not be downloaded due to an error“ auf – in vielen Fällen hilft es den Fire auszuschalten für paar Minuten – eine Kaffeepause einelegen und danach erneut starten. Auch hilft es den Cache zu leeren. Bei mir lag der Fehler wohl daran, dass ich ein bereits existierendes Konto genommen habe. Also am besten ein neues anlegen.

Und so sieht mein Fire aktuell aus – Go Launcher ist klasse 😉


Fire Root

27. November 2011

Hier zeige ich euch ein Tutorial um den Kindle Fire zu „rooten“. Durch den Root erlangt ihr administrative Rechte des Gerätes und könnt sozusagen „Entwickler“ spielen. Dabei kann man vieles falsch machen, da man dadurch auch Dateien löschen kann, die zuvor nicht sichtbar waren und wichtig sind. Daher bitte keine systemrelevanten Dateien löschen 😉

Als erstes stöpselt euren Kindle Fire am PC an und drückt dann beim FIRE auf Disconnect.

Oben sechts in der Notification-Bar tippt ihr einmal rauf, sodass das Menü erscheint. Dort drückt ihr auf MORE

weiter geht es auf DEVICE

Und dann drückt ihr Allow Installation of Applications from Unkwown Sources auf ON. (Dies ermöglicht die Installation von Drittanbietern). Ein Warnhinweis erscheint der mit YES bestätigt wird

Als nächstes ladet ihr euch folgende Datei herunter http://www.multiupload.com/YVX23YYXQY

In dieser ZIP Datei befindet sich ein android Ordner sowie das Programm Super-One-CLick – letzteres brauchen wir später noch.

Als erstes entpackt ihr die android Datei, dabei solltet ihr am besten folgendes tun (ich benutze Winrar):

Dort sollte euch Winrar folgendes anzeigen, wenn ihr die Datei auf dem Deskopt entpackt:

Den Pfad DESKOPT markiert ihr und löscht ihn. Stattdessen schreibt ihr dort nur .android rein.

Der ganze Pfad sieht dann folgendermaßen aus   C:\Users oder Benutzer\EUER BENUTZERNAME\.android

Dorthin entpackt ihr dann die android.zip Datei.  Wenn ihr nun auf START drückt erscheint Oben in der rechten Leiste euer Benutzername (bei mir ist es Admin). Wenn ihr dort reinklickt werdet ihr auch den entpackten android Ordner entdecken. Dazu später mehr.

Als nächstes werden die Treiber für den Kindle Fire installiert. Der Kindle Fire ist weiterhin am PC angeschlossen (und Disconnect wurde beim anstöpseln gedrückt).

Nun geht ihr wieder auf START und dann Rechtsklick auf Computer. Dort wählt ihr VERWALTEN aus.

Es öffnet sich nun ein neues Fenster und in diesem wählt ihr den Geräte-Manager aus.

Es erscheint dann eine Geräteliste. Dort wählt ihr ANDERE GERÄTE aus wo KINDLE erscheinen sollte.

Ihr klickt „Kindle“ an macht Rechtsklick und „Treibersoftware aktualisieren

Daraufhin erscheint folgendes Fenster: Wir wählen aus „Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen

weiter geht es mit „Aus einer Liste von Gerätetreibern…“

weiter geht es hiermit

danach sollte folgendes Fenster erscheinen, wo ihr auf Datenträger raufklickt.

weiter mit Durchsuchen

Jetzt müsst ihr euren BENUTZER Ordner suchen, wo wir eben den android Ordner abgelegt haben.

Ihr geht dann im android Ordner rein und wählt nur den Driver Ordner aus.

Das folgende Fenster muss dann so aussehen. Auch muss die android_winusb.inf bei Dateiname stehen. Wir klicken weiter auf Öffnen.

dann auf OK.

Nun erscheint das Android Composite ADB Interface im Fenster und wir klicken auf weiter

Als nächstes wird dann der Treiber installiert. Dabei wird eine Warnmeldung von Windows erscheinen die wir mit trotzdem installieren wegklicken.

Wenn die Installation abgeschlossen ist klicken wir auf schließen und gehen wieder in den Gerätemanager rein, wo wir vorher unter ANDERE GERÄTE den Kindle stehen hatten. Nun müsste der Kindle Fire als Android Phone dargestellt werden. Dies ist auch richtig und kein Fehler.

Damit wurde nun der Treiber erfolgreich installiert.

Nun MUSS ein PC Neustart erfolgen – dies ist essentiell wichtig. Der Kindle bleibt eingesteckt.

Nachdem wir den PC wieder hochgefahren haben, kommt nun das rooting. Da der Kindle weiterhin angesteckt blieb, sollte der PC das Gerät auch wieder erkannt haben. Alternativ kann man im Geräte Manager nochmal nachschauen, ob das „Android Phone“ angezeigt wird. Wer ganz sicher gehen will, der zieht den Stecker beim Fire raus, kurz warten, wieder reinstecken und auf den Fire „Disconnect“ drücken. So verbleiben.

Wir nehmen uns wieder die ZIP Datei zu Hand und packen den SuperOneClickv2.2-ShortFuse Ordner auf den Deskopt.

Vorher sollten alle USB Geräte vom PC entfernt werden. Maus und Tastatur sind in Ordnung. Der Fire bleibt auch weiterhin angeschlossen.

Wir öffnen das Programm mit Rechtsklick auf SuperOneCLick und als Administrator öffnen.

Hinweis: Am besten vorher die Antivirus Programme ausschalten. Sollte ein Virus erkannt werden, handelt es sich um einen False/Positive Alarm des Exploits.  Denn das Programm macht nichts anderes mit dem Kindle als darauf zuzugreifen und Daten zu ändern – daher wird der Exploit als Virus erkannt. Bei Google und Diversen Foren kann man dazu die gleiche Antwort finden.

Da nun das Programm geöffnet ist sehen wir oben in der Leiste den Punkt ROOT. Es ist auch richtig das kein Gerät angezeigt wird (bitte daran denken, dass nur der Fire als externes USB Gerät angeschlossen ist – kein Handy, kein MP3 Player – Maus und Tastatur sind OK.)

Wir klicken auf Root

Der Fire wird nun gerooted und es wird ein Datenverlauf angezeigt. Ab dem Punkt Root den PC und den Fire bitte nicht mehr anfassen oder irgendetwas machen. Der Root dauert um die 30 Sekunden. Der Root Vorgang ist erst abgeschlossen wenn folgende Meldung erscheint; „Root install has completed“ Wir drücken auf NO und der Fire ist gerooted.

Ihr solltet euren Kindle einen Neustart unterziehen, dafür den Powerbutton gedrückt halten und Shut down auswählen. Danach wieder einschalten. Man kann ohne weiteres nicht erkennen ob der Fire nun gerooted ist. Dafür kann man sich aber den Rootchecker runterladen und installieren. Dazu geht es weiter im nächsten Tutorial.